Ein Genuss für alle Sinne
am 19.Okt.2019 | Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 19:30 Uhr

HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von Jacques Offenbach

SchlossKlassik

Zur Buchung geht es hier!

 Der musikalisch-literarische Salon mit Prof. Dr. Joseph Kiermeier-Debre zeigt heute:

Jacques Offenbach: Hoffmanns Erzählungen
Gesungen, gelesen und erzählt

Die Geschichte, die der Begründer der modernen Operette, der gebürtige Kölner Jacques Offenbach (1819-1880), in seiner einzigen Oper „Hoffmanns Erzählungen“ (UA 1881) präsentiert, ist aus verschiedenen Novellen des deutschen Dichters E.T.A. Hoffmann zusammengestellt. Der Dichter selbst wird zur Haupfigur in seinen Phantasie- und Märchenwelten, in denen er die Geschichte seiner drei großen Liebschaften erlebt: seine Liebe zu Olympia, einer Automatenpuppe, seine Hingebung zur Sängerin Antonia und seine Verfallenheit zu der venezianischen Kurtisane Giulietta.

Die weiblichen Hauptpartien sind in unserer Salonpräsentation – wie gelegentlich auch auf den großen Bühnen der Welt – zusammengelegt und werden von der stimmgewaltigen weißrussischen Sopranistin Elena Kononenko gesungen. Die vier dämonischen Gegenspieler des in Liebeswahn verblendeten Dichters werden von dem brasilianischen Bariton Fernando Araujo gestaltet. Den Hoffmann singt der aus Frankreich kommende Tenor Olivier Trommenschlager. Alle drei haben in der Vergangenheit bereits in verschiedenen Rollen in unseren Salonabenden geglänzt. Auch der musikalische Begleiter Adrian Suciu, der aus Rumänien kommt, hat uns schon durch hochvirtuose Klavierkunststücke von Franz Liszt und Louis Moreau Gottschalk überzeugt. Prof. Dr. Joseph Kiermeier-Debre übernimmt in bewährter Weise die Erzählung zum Geschehen.

Elena Kononenko

Fernando Araujo

 

Künstler:
Sopran: Elena Kononenko (Olympia / Giulietta, Antonia, Stella, Hoffmanns Geliebte)
Tenor: N. N. (Hoffmann, ein Dichter)
Bariton: Fernando Araujo (Rat Lindorf / Coppelius / Dapertutto / Doktor Mirakel)
Klavier: Adrian Suciu (Musikalische Leitung)
Erzählung: Prof. Dr. Joseph Kiermeier-Debre

Programm:
Der Dichter selbst wird zur Haupfigur in seinen Phantasie- und Märchenwelten, in denen er die Geschichte seiner drei großen Liebschaften erlebt: seine Liebe zu Olympia, einer Automatenpuppe, seine Hingebung zur Sängerin Antonia und seine Verfallenheit zu der venezianischen Kurtisane Giulietta.


Preis: 22,00 €

Veranstalter: Stadtschloss Immenstadt GmbH & Co. KG

nächste Veranstaltungen

am 18.11.2018
Allgäuer Kehlspatzen singen

am 22.11.2018
ZapfAbend im HISTORANT (53)

am 23.11.2018
Sinatra, Dean Martin & Co.